Meine Geschichte - Teil 2 :   Die Deutsche Einheit und der Dienst beim "Feind"







Die Gegenwart lebt von den Erfahrungen der Vergangenheit
und von der Hoffnung auf die Zukunft.

Heinrich Bruß

RadarFüDst - Radarführungsdienst

Meine Geschichten über die Zeit der "Wende", meine Übernahme in die Bundeswehr und den Dienst beim "Feind"
erzählen von meinen persönlichen Erlebnissen aus der Zeit von 1990 -2004 in den Reihen des Radarführungsdienstes.
Der Radarführungsdienst ist ein Teil der Luftwaffe der Bundeswehr und verantwortlich für die Wahrung der Integrität
des deutschen Luftraumes und heisst heute Einsatzführungsdienst. Der Radarführungsdienst führt
im Rahmen der
Integrierten NATO- Luftverteidigung 7 Tage in der Woche 24 Stunden lang, rund um die Uhr, Luftraumüberwachung durch und
gewährleistet die Radarführung von Fla-Raketenkräften und Abfangjagdflugzeugen aus einem CRC heraus.
Nach der Deutschen Wiedervereinigung ging die Verantwortung für den Schutz des gesamten deutschen Luftraumes
laut 2+4-Vertrag in rein nationaler Verantwortung auf die Luftwaffe und den Radarführungsdienst über.
Es ergab sich die Chance der Übernahme in die Bundeswehr und einer Zukunft in den gesamtdeutschen Streitkräften.

CRC - Control & Reporting Center